Italienisch als Freigegenstand

Ab der 3. Klasse haben die SchülerInnen bei uns an der MS Timelkam die Möglichkeit, Italienisch als Freigegenstand zu wählen.
Mit jeweils 2 Wochenstunden in der 3. & 4. Klasse lernen die SchülerInnen neben Sprache auch noch über Land und Leute.
Diejenigen, die nach der 3. Klasse ihre Sprachkenntnisse noch intensivieren wollen, können den aufbauenden Kurs in der 4. Klasse erneut belegen.
Mit diesem Grundstock der Italienischen Sprache können die SchülerInnen an höheren Schulen profitieren und darauf aufbauen. Es geht auch ziemlich schnell, dass man im Italienurlaub etwas versteht und verstanden wird.

Erste Hilfe

Stell dir vor, es passiert ein Unglück – und keiner hilft… Nicht so bei uns!

Seit mehr als 30 Jahren haben alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen an unserer Schule die Möglichkeit Erste Hilfe zu lernen. Und sie tun dies freiwillig – im Rahmen der unverbindlichen Übung „Erste Hilfe“ – und fast alle machen mit – die Teilnehmerquote liegt bei nahezu 100 %. Während andere einen Nachmittag frei haben, trainieren sie, wie sie bei kleineren Wehwehchen helfen können. Vor allem aber lernen sie, was man in einem echten Notfall tun muss, um ein Leben zu retten. Neben der Freude am Helfen gibt es noch einen besonderen Anreiz: Am Ende des Jahres gibt es einen Erste-Hilfe-Ausweis vom Jugendrotkreuz, der auch für die Erlangung des Führerscheines anerkannt wird.

mehr Infos
Erste Hilfe & COVID 19

Chemienachmittag

Um das Interesse der Schüler für den naturwissenschaftlichen Bereich, speziell im Fach Chemie, zu wecken, haben wir eine besondere Lernumgebung geschaffen. So findet ein Teil der Chemie-Stunden in Kleingruppen, geblockt an einem Nachmittag, statt.

Mit vielen spannenden Experimenten, die von den Schülern selbst ausgeführt werden, gestalten wir einen abwechslungsreichen Unterricht der Spaß macht.

Dabei fördern wir die Selbstständigkeit und Selbstverantwortung unsere Schüler.

Fotoworkshop

Fotografieren ist ganz einfach, oder?
In diesem Fotokurs für junge Fotografen lernst du gute Fotos zu machen und kannst dein Hobby mit Gleichgesinnten teilen.
Wir fotografieren mit Handy und Digitalkamera unterschiedliche Fotoaufgaben. Du kannst auch Fotoentwicklung in der Dunkelkammer ausprobieren.
Teilnahme an Wettbewerben und Workshops außerhalb der Schule sind weitere Inhalte des Kurses.
Wenn du nicht nur schöne Momente festhalten möchtest, sondern dich auch kreativ mit Fotografieren beschäftigen möchtest, bist du hier richtig!

Berufsorientierung & Schülerberatung

14 Jahre – Was nun?

Vor dieser entscheidenden Frage stehen Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe.
Für sie gilt es, die Weichen für die berufliche Zukunft zu stellen.
Diese Frage stellt sich aber auch Eltern, wenn sie ihren Kindern einen Ausbildungsweg sichern wollen, der ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Schülerberatung und Berufsorientierung in der 4. Kl. bieten dazu wertvolle Entscheidungshilfen:

  • Vorstellung der verschiedenen Schultypen
  • Berufliche Ausbildungsmöglichkeiten an weiterführenden Schulen
  • Aufnahmebedingungen für alle Schultypen
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien über Schulen und Berufe
  • Information über Berufsfelder und deren Anforderungsprofile
  • Unterstützung und Beratung bei der Berufswahl
  • Besuch von Betrieben, Berufsinformationszentrum (BIZ) und Berufsmesse Wels
  • Herstellung von Kontakten zwischen Schule und Wirtschaft
  • Informationsabende für Eltern der 3. und 4. Klassen
  • Bewerbungstraining, Aufnahmetests, Vorstellungsgespräche u. v. m.

Schülerberater:

Philipp Hörtenhuber
Telefon: 07672 / 92163-2

SuSA –Schule und Sozialarbeit

So heißt das Angebot, das auch heuer wieder an der Mittelschule Timelkam  angeboten wird. SuSA ist ein sozialer Dienst der Kinder- und Jugendhilfe, der sich an SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen richtet. Wenn sich familiäre Probleme auf den Schulalltag auswirken, bietet der Schulsozialarbeiter Josef Mair konkrete Hilfe und Unterstützung vor Ort an.
Eltern wenden sich für eine Terminvereinbarung am Besten telefonisch an Herrn Mair.

SchülerInnen haben die Möglichkeit mit ihren Problemen „zum SuSA“ zu kommen oder den „SuSA-Postkasten“ in der Schule zu verwenden, um in Kontakt zu treten. LehrerInnen, die sich Sorgen um ihre SchülerInnen machen, können sich ebenfalls an den Schulsozialarbeiter wenden.

SuSA kann Familien unterstützen, informieren, beraten, längerfristig begleiten und bei Bedarf an spezialisierte Einrichtungen vermitteln. Je nach Wunsch der Familien kann die Begleitung durch SuSA in der Schule, im Amt oder auch bei den Familien zu Hause erfolgen.

Josef Mair ist Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck, Aufgabengruppe Kinder- und Jugendhilfe und freut sich darauf, Ihnen als Schulsozialarbeiter zur Seite stehen zu können.

Berater:
Josef Mair B.A.

Telefonnummer: 0664 600 7273 462
E-Mail: josef.mair@ooe.gv.at